aktuelle Fotos


Seit Weihnachen 2008 wird weltweit an vielen Orten ein "neuer Stern" gesehen. Meist erscheint er nachts in unterschiedlichen Farben und Formen - mitunter auch tagsüber (siehe Fotos). Selbst vom Space Shuttle im Weltraum wurden Aufnahmen gemacht.

Neben Artikeln in Zeitungen wurden auch einige Berichte über den "Stern" im Fernsehen gezeigt. Erstaunlich viele Sichtungen dazu sind auf YouTube zu sehen. Share International hat den zehnminütigen Film The 'Star' Sign produziert und auf YouTube veröffentlicht.

Um ein weit entferntes Sonnensystem kann es sich dabei nicht handeln, da die Berichte von wechselnden Farben und Formen und Bewegungen am Himmel sprechen, teilweise auch von plötzlichem Erscheinen oder Verschwinden.

Am 12. Dezember 2008 gab Share International eine Pressemitteilung heraus, dass in sehr naher Zukunft ein großer heller "Stern" am Himmel erscheint, der Tag und Nacht an jedem Ort der Welt zu sehen sein wird.

Dieser "Stern" kündigt das bevorstehende Erscheinen von Maitreya, dem Weltlehrer, in seinem ersten Fernsehinterview bei einem großen amerikanischen Fernsehsender an. Dieses hat inzwischen stattgefunden. Der "Stern" wird weiterhin zu sehen sein, bis Maitreya sich am Tag der Deklaration der Weltöffentlichkeit unmissverständlich als Weltlehrer zu erkennen geben kann.

Seit Weihnachten 2008 sind Fotos und Berichte aus aller Welt bei der Zeitschrift Share International eingegangen und veröffentlicht worden. Eine Auswahl davon haben wir für Sie auf diesen Seiten zusammengestellt. Erklärungen zu dem Phänomen finden Sie unter Fragen & Antworten.


Pressemitteilung Nr. 94, März 2011
Die Jugend gibt den Ton an


Pressemitteilung Nr. 92 - Januar 2010:
Maitreya tritt an die Öffentlichkeit



Pressemitteilung Nr. 89 - April 2009:
Ungewöhnlicher Stern ist jetzt weltweit sichtbar

Pressemitteilung Nr. 88 - Februar 2009:
Leuchtender Stern kündigt
den Lehrer der Menschheit an

Pressemitteilung Nr. 87 - Dezember 2008:
Weihnachtswunder


Sehen Sie hier eine Auswahl von YouTube Aufnahmen
und Fotos, die an Share International gesendet wurden.


Ägypten
Argentinien
Belgien
Brasilien
Alexandria
Argentina
Ath,Belgium
Costa Rica
Alexandria, Ägypten,
2. Februar 2009, aufgenommen von A.K. auf einem Kreuzschiff nahe Alexandria
Rosario, Argentinien,
31. Januar 2009
(YouTube: ThankYouWhiteKnights)
Ath, Belgien
18. Januar 2009, aufgenommen etwa um 18.30 Uhr
Rio Branco, Brasilien
8. Februar 2009, während einer TV-Livesendung gefilmt
(YouTube)

China
Costa Rica
Costa Rica
Chengdu
Costa Rica
Peking, China
im Februar 2009 von T.W. aufgenommen im Abstand von 20 min. (1/2)
Peking, China
im Februar 2009 von T.W. aufgenommen im Abstand von 20 min. (2/2)
Chengdu, China
2. Juli 2009 Tausende sahen ein Objekt am Himmel, dessen Farbe sich veränderte
(YouTube: allnewsweb)
Peking, China
am 22. August 2009 von T.W. aufgenommen

Costa Rica
 
 
Costa Rica
Costa Rica,
4. Januar 2009
(YouTube: DoggyTheUfoHunter)

Deutschland
Nürnberg
München-1
München-2
Berlin 27 Feb
Nürnberg, Deutschland
5. Februar 2009 gegen 20.00 Uhr am Stadtrand aufgenommen von H.A. mit einer Panasonic TZ5 (maximale Vergrößerung)
München, Deutschland
15. Februar 2009,
aufgenommen von M.H.
München, Deutschland
15. Februar 2009, aufgenommen von M.H.
Berlin, Deutschland
27. Februar 2009 um 18.00 Uhr, aufgenommen von T.W. von seinem Wohnungsfenster
Tübingen
Tübingen-b
Berlin-2
Berlin-3
Tübingen, Deutschland
28. Februar 2009 um 19.20 Uhr, aufgenommen von G.P. (1/2)
Tübingen, Deutschland
28. Februar 2009 um 19.20 Uhr, aufgenommen von G.P. (2/2)
Berlin, Deutschland
5. August 2009
(YouTube: danicanto1)
4 Bilder aus dem Video, wo der Stern innerhalb von Sekunden immer wieder die Farbe wechselt
Berlin, Deutschland
27. Juni 2009 aufgenommen von dem Balkon der Wohnung von T.W.

Deutschland
Finnland
Tübingen-b
Berlin-2
Nürnberg, Deutschland aufgenommen von K.M. am 2. August 2009 um 4.41 Uhr
Finnland
22. August 2009
(YouTube: sismaria37)

Frankreich
Bruges
Brumath
Caen
Rittershoffen
Bruges, Frankreich
27. Dezember 2008, aufgenommen von R.K.
Brumath, Frankreich
2. Januar 2009, aufgenommen von R.K.
Normandie, nahe Caen,
11. Februar 2009, aufgenommen von V.M.
Rittershoffen, Elsass,
23. April 2009, aufgenommen von J-C.L.
Etampes-1
Etampes-2
Etampes, Frankreich
15. Februar 2009, aufgenommen von R.M.
Etampes, Frankreich
15. Februar 2009, aufgenommen von R.M.
Menton, Südfrankreich 24. September 2009. Eines von zwei Fotos aufgenommen zwischen 5 und 7 Uhr, in einem Winkel von 40 Grad über dem östlichen Horizont. Eingesandt von M.S. (1/2)
Menton, Südfrankreich 24. September 2009. Eines von zwei Fotos aufgenommen zwischen 5 und 7 Uhr, in einem Winkel von 40 Grad über dem östlichen Horizont. Eingesandt von M.S. (2/2)

Großbritannien
Crewe, UKHullbridge A, UKHullbridge B, UKCrewe, UK
Slough, England
2. Juni 2009, aufgenommen
von P.W.
Hullbridge, Essex, GB,
11. März 2009 (1/2), aufgenommen von C.E.
Hullbridge, Essex, GB,
11. März 2009 (2/2), aufgenommen von C.E.
Crewe, Cheshire, GB
10. März 2009 gegen 19.15 Uhr, aufgenommen von T.W.
    
Berkshire, UKLondon, P.S.London, T.W.Nassington
Langley, Berkshire, GB
3. Februar 2009, eingesandt von P.C., der schreibt: "Ein heller Stern ist erneut erschienen…. Die Farben wechseln auf jedem Bild, grün, rosa, gelb und weiß. Fantastisch!!"
London, GB
31. Dezember 2008, “Ungewöhnlicher glühender Klecks am Himmel über London gesichtet. Er bewegte sich langsam auf uns zu und verschwand dann – bizarr!”
(YouTube: paulsmythe)
Twickenham, London, GB, Januar 2009:
“Ein weiterer Film über das Sternding, das über Twickenham zu sehen ist. Auf der Kamera sieht es ziemlich spektakulär aus, mit leuchtenden Farben. Es wurde bei 22x power mit stetig gehaltener Kamera gefilmt. Weiß jemand, was das ist?”
(YouTube: edotoole)
Nassington, GB 
Dezember 2008:
“An Weihnachten 2008 sahen wir ein hellen Stern dort wo normalerweise die Venus ist; als wir dieses Video machten änderte sich dessen Form und er purzelte.
Wir suchten bei Google, was dies sein könnte und die beste Erklärung ist bei www.shareintl.org; es könnte ein Zeichen für die Rückkehr von Maitreya, dem Weltlehrer, sein. ”
(YouTube: KoertLiekelema)
    
Newcastle UKLondon, UK, 31.12.2008LancashireEdiburgh
Newcastle upon Tyne, England, im Januar 2009
(YouTube: hopicondor)
London, England  
30. Dezember 2008 (YouTube: Lindasufos)
Lancashire, GB,
18. Januar 2009
(YouTube: UfoFootage Archive)
Edinburgh, Schottland
10. Februar 2009
(YouTube: Outshore )
    
UK aUK bUK cUK d
Großbritannien: aufgenommen am 5. März 2009 zwischen 19.45 und 20.15 Uhr, zeigt das YouTube Video den 'Stern', welcher seine Farbe wiederholt verändert. (YouTube: kiuhy7) (1/6) GB, 5. März 2009 zwischen 19.45 und 20.15 Uhr, YouTube Video, genannt: “der Stern letzte Nacht”
(YouTube: kiuhy7) (2/6)
GB, 5. März 2009 zwischen 19.45 und 20.15 Uhr, YouTube Video, genannt: “der Stern letzte Nacht”
(YouTube: kiuhy7) (3/6)
GB, 5. März 2009 zwischen 19.45 und 20.15 Uhr, YouTube Video, genannt: “der Stern letzte Nacht”
(YouTube: kiuhy7) (4/6)
    
UK eUK fUK dBridgnorth
GB, 5. März 2009, zwischen 19.45 und 20.15 Uhr aus YouTube Video, genannt: “der Stern letzte Nacht”
(YouTube: kiuhy7) (5/6)
GB, 5. März 2009, zwischen 19.45 und 20.15 Uhr aus YouTube Video, genannt: “der Stern letzte Nacht”
(YouTube: kiuhy7) (6/6)
Slough, GB,
22. Februar 2009
(YouTube: paulchi69)
Bridgnorth, Shropshire, Großbritannien
21. Februar 2009 um 21.25 Uhr
(YouTube)
 
 
Greece
Greece
Colchester, Essex Großbritannien
15. Februar 2009
Hullbridge, Essex Großbritannien
17. Juli 2009, aufgenommen um 3.30 Uhr von C.E.
Alle vier „Sterne“ über Leyland, Lancashire, Großbritannien,
gefilmt von Mike Gregory am 7. Februar 2009. Er berichtet: „Vier außerordentlich helle UFOs näherten sich und zogen über die Häuser in meiner Straße. Sie flogen sehr niedrig und in eindeutig intelligent gestaffelter Formation, das waren mit Sicherheit keine Lampions.“ (YouTube: ufohomebase)
Slough, GB  
9. August 2009
(YouTube: paulchi69)

Großbritannien
 
Griechenland
 
Greece
Greece
"UFO in Southall, London, gesichtet [22.8.09]... Zahlreiche UFOs in der Nähe. An einer Stelle des Films hat man den Eindruck, als ob es ein anderes UFO auswirft. Ich weiß nicht - was ist das? Ich will wissen, was da los ist und zwar sofort!" (YouTube: jrajput)Whinmoor, Leeds, Großbritannien
April 2009
(YouTube: columbiantony)
Griechenland,
26. Januar 2009
(YouTube)
Griechenland, 
3.-4. Februar 2009
(YouTube)

Irland
Israel
Italien
Ireland
Tel Aviv, A
London, UK, 31.12.2008
London, UK, 31.12.2008
Galway, Irland,
1. Februar 2009
(YouTube: JohnNetSite5000
Tel Aviv, Februar 2009, die Farbe des Sterns veränderte sich innerhalb einer Minute. (1/2) (YouTube: Save1Earth)
Tel Aviv, Februar 2009, die Farbe des Sterns veränderte sich innerhalb einer Minute. (2/2) (YouTube: Save1Earth)
Italien, 8. Juli 2009 (YouTube: FarberBarber)

Italien
Lombardia
Venice, Italy
Palermo
Lombardei
6. Februar 2009
(YouTube)
Venedig
15. Februar 2009
(YouTube)
Palermo
21. Februar 2009
(YouTube: dagarghi)
Italien, Juni 2009
(YouTube: daisenpuQustom)

Japan
Nishi Japan
Sakura 1/2, Japan
Sakura 2/2, Japan
Sakura 2/2, Japan
Nishi Tokio City, Japan
9. April 2009, eingesandt an Share International von K.W.
Beachten Sie auch den Leserbrief für weitere Details über dieses Foto.
Sakura city, Chiba-ken, Japan, 2. März 2009 zwischen 19.43 Uhr und 19.53 Uhr. Während dieser kurzen Zeitspanne veränderte er seine Farbe und sank langsam. (1/2)
Sakura city, Chiba-ken, Japan, 2. März 2009 zwischen 19.43 Uhr und 19.53 Uhr. Während dieser kurzen Zeitspanne veränderte er seine Farbe und sank langsam. (2/2)
Am 17. Juli 2009 brachte die japanische Fuji Television in ihren abendlichen Hauptnachrichten einen Bericht über ein helles, sich bewegendes, sternähnliches Objekt und zeigte ein Video, das von einem Augenzeugen namens Tokumitu Yanagisawa aufgenommen wurde.
Tokyo 1/3, Japan
Tokyo 2/3, Japan
Tokyo 3/3, Japan
Kotoh-ku, Tokio, Japan
12. März 2009, um 16.40 Uhr. Bei einer Abfolge von drei Fotos bewegte sich der Stern schnell von rechts nach links und über die Sonne, in knapp über einer Minute, aufgenommen von M.N. (1/3)
Kotoh-ku, Tokio, Japan
12. März 2009, um 16.40 Uhr. Bei einer Abfolge von drei Fotos bewegte sich der Stern schnell von rechts nach links und über die Sonne, in knapp über einer Minute, aufgenommen von M.N. (2/3)
Kotoh-ku, Tokio, Japan
12. März 2009, um 16.40 Uhr. Bei einer Abfolge von drei Fotos bewegte sich der Stern schnell von rechts nach links und über die Sonne, in knapp über einer Minute, aufgenommen von M.N. (3/3)
Inuyama-shi
Canagawa
Komaki, Japan
Ufer des Kiso Flusses in Inuyama-shi, Japan, 8. Februar 2009 gegen 11.40 Uhr, aufgenommen von M.S.
Beachten Sie auch den Leserbrief für weitere Details über dieses Foto.
Oiso, Kanagawa, Japan
2. März 2009 um die Mittagszeit, aufgenommen von S.K.
Komak-shi, Aichi-ken, Japan,
31. Januar 2009, aufgenommen von M.H.
 
Inuyama-shi 2/1Inuyama-shi 2/2
Inuyama-shi, Japan
15. Februar 2009 beim Sonnenuntergang am Kiso Fluß, aufgenommen von M.S. (1/2)
Inuyama-shi, Japan
15. Februar 2009 beim Sonnenuntergang am Kiso Fluß, aufgenommen von M.S. (2/2)

Kanada
Canada
Montreal
Montreal
Montreal
Ontario, Kanada,
20. Januar 2009
(YouTube: xXBalla07Xx)
Montreal, Quebec
3. Februar 2009
(YouTube)
Mochelle, Neuschottland
8. Februar 2009, aufgenommen von L.MG.
Halifax, Neuschottland 13. August 2009.
"Das könnte ein Stern sein, allerdings stieg er im Vergleich zu den anderen Sternen, die ich gesehen habe, sehr schnell auf... Mein erster Gedanke war, dass es der Stern (das Raumschiff) ... sein könnte, der von Benjamin Creme in Share International erwähnt wird Das Bildmaterial wurde von 5.42 Uhr bis 5.52 Uhr aufgenommen... Das Objekt startete bei 90 Grad und befand sich zehn Minuten später bei 145 Grad. Diese Filmsequenz zeigt genau, wie es aufsteigt, und wurde nicht manipuliert." (YouTube: soulplayorb)

Kanada
Kolumbien
Montreal
Norden von Quebec
18. März 2009
(YouTube: deathr0lll)
Der "Stern" über Quebec, Kanada, Juli 2009 (YouTube: UFOFootageArchive)
Montreal, Kanada
3. Februar 2009. (YouTube: chromaphone )
Peireira, Risarald, Kolumbien
15. April 2009 um 21.20 Uhr, aufgenommen von der Fernsehjournalistin Liliana López
(YouTube)

Neuseeland
Hamilton
Nordinsel, Neuseeland
17. Februar 2009, aufgenommen von W.C.P.
Cambridge, Neuseeland
5. April 2009, aufgenommen um 17.37 Uhr
Auckland, Neuseeland
10. April 2009, aufgenommen um 15 Uhr
Hamilton, Neuseeland
19. Mai 2009: W.P. sagt: “Einige Aufnahmen sind ziemlich lang, aber es wurde kein Zoom bei der Aufnahme benutzt (d.h. es wurde mit derselben Einstellung aufgenommen). Sehen Sie wie sich die Größe verändert und wie es regelmäßig pulsiert und die Farbe verändert. Es erscheint anscheinend immer nur gegen 3.30 Uhr am Himmel und bleibt bis die Sonne zu hell wird.”
(YouTube: Sophia4Peace)
 


Neuseeland
Niederlande
  
Ohio, USA
Ohio, USA
Limburg
Deventer, Holland
Neuseeland,
Mai 2009
(YouTube: incroyableverite)
Holland,
26. Dezember 2008 (YouTube: hantorio)
Venlo-Blerick, Limburg,
Niederlande, 3. März 2009 um 19.20 Uhr, aufgenommen von A.W.
Deventer, Holland
8. März 2009 um 20.50 Uhr, aufgenommen von R.A.S.

Niederlande
Ohio, USA
Ohio, USA
Deventer, Holland
Tilburg, Niederlande, 25. Juli 2009. E.H. schreibt: "Gegen Mitternacht war der Stern südwestlich tief am Himmel positioniert und bewegte sich ungewöhnlich schnell südwärts. Im Vordergrund sieht man den Vergnügungspark."
Eingesendet von M.Z. aus Amsterdam, die schreibt: "Am 6. Juli, um 4.30 Uhr, hoffte ich, den Stern in nordöstlicher
Richtung sehen zu können, nachdem ich die letzte Ausgabe von Share International gelesen hatte. Ich schaute aus meinem Schlafzimmerfenster und – ja, da war er – hell leuchtend am stillen dunklen Himmel, der einzige Stern, der noch zu sehen war. Dann wurde es zusehends heller, der Stern verblasste, bis er gegen 5.30 verschwunden war. Es gibt für mich keinen Zweifel, dass alle Geschichten in Share International wahr sind, aber man kann es auch mit eigenen Augen sehen! Wundervoll, ich muss es einfach weitergeben."
Deventer, Holland
8. März 2009 um 20.50 Uhr, aufgenommen von R.A.S.
Kerkrade, Niederlande am 26. September 2009 gegen 20.00 Uhrvon C.Q. aufgenommen während einer Tagung in Kerkrade. Über hundert Teilnehmer haben an diesem Abend in südöstlicher Richtung diesen großen Stern gesehen und beobachtet.

Norwegen
Photo2: Fritz Hansen, Fremover
Photo1: Fritz Hansen, Fremover
Oslo, NorwayOslo
Norwegische Tageszeitung 
Fremover in Narvik, Norwegen, veröffentlicht
am 4. März 2009 (1)
Norwegische Tageszeitung 
Fremover in Narvik, Norwegen, veröffentlicht
am 4. März 2009 (2)
Oslo, Norwegen,
9. Februar 2009 um 18.00 Uhr, aufgenommen von M.F.
Oslo, Norwegen,
27. Januar 2009 um 20.00 Uhr, aufgenommen von M.F.
Photo: Viktor Stein, Brønnøysunds Avis
Fred Ivar Utsi Kelmetsen, Bergens Tidende
Fred Ivar Utsi Kelmetsen, Bergens Tidende 
Brønnøysund, Norwegen
Foto: Viktor Stein, Brønnøysunds Avis,
18. Januar 2009
Bergen, Norwegen
Foto: Fred Ivar Utsi Kelmetsen, 30. Januar 2009
Samnanger, Norwegen
am 10. Oktober 2009
zwischen 6.00 und 7.00 Uhr am südöstlichen Himmel von T.W. aufgenommen (YouTube: 7terw)

Mexiko
Pakistan
Mexico
Karachi 
Mexiko
14. Februar 2009
(YouTube: ptijobzh)
Karachi, Pakistan,
11. Januar 2009
(YouTube)
Russland
Karachi
Moskau
Mexico
Moskau, Russland
31. März 2009 (YouTube: insideruk)
Moskau, Russland
12. Mai 2009
(YouTube: olegen77 )
Moskau, Russland
die "Feuerkugel" gefilmt am 29. August 2009
um 6.17 Uhr
(YouTube: olegen77)
Moskau, Russland
7. Oktober 2009 (YouTube: olegen77)
 


Schweden
Schweiz
MoskauCornaredoZürich 
Malmö, Schweden
08. März 2009
(YouTube: earthgathering)
Cornaredo, Lugano,
25. Februar 2009 um 21.15 Uhr, aufgenommen von S.L.
Zürich
4. Januar 2009
 



Spanien
MontrasLos Arenales
Montras, Katalonien,
zwischen 21.- 28. Januar 2009, aufgenommen von J.L.M.
Los Arenales, Cordoba, Spanien
5. April 2009 on Cuarto Milenio TV
(YouTube)
Barcelona, Spanien
1. Oktober 2009.
Fotos eingesandt von H. L. und C. F.o (1/2)
Barcelona, Spanien
1. Oktober 2009.
Fotos eingesandt von H. L. und C. F.o (2/2)
   
Spanien
Süd-Korea
Türkei
Ukraine
VilassarSouth KoreaKemerUkraine
Vilassar de Mar, Spanien, G. L. aus Barcelona schreibt zu dem Foto: "Dieser Stern steigt gegen 23 Uhr von Ostsüdost am Himmel auf und bewegt sich, von Norden aus gesehen, nach Westen, wobei er an Höhe gewinnt. Er bewegt sich ziemlich schnell. Das Foto wurde in Vilassar de Mar, in der Provinz Barcelona, aufgenommen
… Die Camcorder-Aufnahmen zeigen, wie der Stern pulsiert, seine Größe verändert und aufblinkt, wobei die Zoomeinstellung fixiert war, also nicht verändert wurde."
Südkorea, 31. Januar 2009: bei Tageslicht. G.D. sagt: "Wir machen eine Videoaufnahme von etwas – wir wissen nicht genau was – daher wird es als ein UFO klassifiziert. Jedenfalls sehen wir bisher, dass es andauernd aufflackert, aber nicht verschwindet. All die Sterne am Himmel sind verschwunden und dieser ist neben dem Mond das einzige andere Licht, das noch übrig geblieben ist."
(YouTube: watnoudan888)
Kemer, Türkei
25. April 2009
um 3.30 Uhr von Sicherheitsbeamten gefilmt.
(YouTube)
Senelnikovo, in der Dnepropetrovsk Region der Ukraine, gefilmt im Februar 2009.
(YouTube: remanuelli)
   

USA
Orlando, FLBoston(2-2)Boston(2)Boston dusk
Orlando, Florida, USA
7. Februar 2009 um 19.30 Uhr, aufgenommen von J.C.
South End, Boston, MA., USA, 8. Februar 2009
aufgenommen von D.E.M.
im Southwest Corridor Park (1/2)
South End, Boston, MA., USA, 8. Februar 2009
aufgenommen von D.E.M.
im Southwest Corridor Park (2/2)
South End, Boston, MA, USA, 26. Januar 2009 gegen 17.15 Uhr von D.E.M. in der Abenddämmerung im Southwest Corridor Park aufgenommen.
    
Boston 1Boston(2)Ohio, USANew Jersey March 4
South End, Boston, MA, USA, 9. Januar 2009 D.E.M. übersandte Share International eine Reihe von Fotos, die vom 28. Dezember 2008 bis 26. Januar 2009 aufgenommen wurden Madina, Ohio,
04. März 2009
"Die Leute sagen, es sei der Sirius, aber warum sollte ein Stern auftauchen, wenn es draußen noch hell ist? Man kann den Mond sehen, aber ich sehe sonst nichts - keine anderen Sterne am Himmel
(YouTube: tmayes09)
Ohio, 22. Januar 2009, “Wurde im Süden von Ohio aufgenommen. Weitere Zeichen vom Himmel. Sieht so aus, als ob Jesus schneller wiederkommt als wir denken.”
(YouTube: andrewk181)
Wake Forrest, North Carolina, 30. März 2009
"Gegen 21 Uhr sah ich ein orange leuchtendes Objekt über meinem Garten. Ich machte diese Aufnahmen. Das Objekt machte keine Geräusche und schien lange Zeit an einem Ort zu schweben, dann flog es schnell in den Himmel."
(YouTube: brollar)
    
Ohio, USAOzarksCatskillsNew Jersey March 4
Huntsville, Alabama
06. März 2009
“Anfänglich sah es wie ein sehr heller Stern aus, schien aber dafür fast ZU hell zu sein. Mein Freund und ich beobachteten es eine Weile und bemerkten, dass es sich leicht bewegte oder kreiste! Und dann entdeckten wir auch, dass es eigentlich flackerte ... es schien riesengroß zu sein. Nachdem wir es etwa 20 Minuten beobachtet hatten, bewegte es auf einmal langsam nach unten!”
(YouTube: sweetcjones)
Ozarks, Arkansas
1. März 2009
zwischen 17.45 Uhr und 18.30 Uhr:
"Video eines hellen Sterns, den ich mit einer 7 Jahre alten Sony Handycam aufgenommen habe und ich hatte sie auf 560 zoom gestellt .... ich fing an mit normaler Sicht, dann Nachtsicht und Super-Nachtsicht und dann wieder normale Sicht. Ich habe die Aufnahme zwischen 17.45 und 18.30 Uhr am westlichen Himmel über Ozarks in Arkansas gemacht ... 01.03.09... Soooooo...Was ist es?
(YouTube: conky111)
New York: März 2009
“Wir haben dieses Objekt in den letzten zwei Wochen gesehen. Gewöhnlich erschien es zwischen 19.00 und 21.00 Uhr und wurde nordwestlich über den Catskill Mountains gefilmt. Wenn Sie genau hinhören, können Sie hören, wie ich sage, dass ich nicht die Zoom-Taste benutze und gleichzeitig verändert es sich. Ziemlich spektakulär anzusehen.”
(YouTube: PolarEight)
Chicago, Illinois
2. Mai 2009
“Bin mir nicht sicher, was dieses weiße Ding ist, aber wenn jemand irgend eine Idee, bitte gebt uns Bescheid. Bis dahin halten wir es für ein UFO ... Es ist unidentifiziert und es schwebt. Am Anfang des Videos es deutlich über dem dach des Gebäudes. Als wir die Kamera wieder darauf fokussierten, war es etwas herabgekommen und viel näher zum Dach des Gebäudes.” (YouTube: Fire24Ice13)
    
AlbuquerquePhoenix,AZLexington,KYNew Jersey March 4
Albuquerque, New Mexico
Februar 2009
(YouTube: stupidsoft111)
Phoenix, Arizona
22. Februar 2009
(YouTube)
Lexington, Kentucky 
4. März 2009
(YouTube: jcscot00)
New Jersey
4. März 2009
(YouTube: adizasrah)
    
AtlantaClevelandSan AntonioBoston(2)
Atlanta, Georgia
10. Februar 2009
(YouTube: ptijobzh)
Cleveland, Ohio
16. Februar 2009
gegen 21.00 Uhr
(YouTube: KrystinaMax)
San Antonio, Texas
1. Februar 2009
(YouTube: saufotx)
Massachusetts, USA,
15. Dezember 2008
(YouTube: UFOFootage Archive)
    
PasadenaColoradoMiamiBoca Raton
Pasadena, California, USA, 8. Januar 2009
(YouTube: lambros6)
Colorado, USA
20. Januar 2009
(YouTube: UfoFootage Archive)
Miami, Florida, USA
14. Februar 2009
(YouTube: alessandroZ007)
Boca Raton, Florida, USA, 6. Juli 2009
(YouTube: UFOHunter82)
    
MiamiNew York, USA pic 2New York, USACotati, USA
Miami, Florida, USA,
11. Januar 2009
(IsabelLo1111)
Manhattan, New York, USA,
22. Januar 2009 (1/2)
(YouTube: mcpifilm)
Nahaufnahme des Sterns über New York, USA,
22. Januar 2009 (2)
(YouTube: mcpifilm)
Cotati, Kalifornien aufgenommen von E.G. im Sommer 2009
  
KentuckyKentucky
Brentwood, Kalifornien, USA
11. Oktober 2009:
"Ich hatte schon von Freunden von einem UFO gehört, das nachts über dem Haus meines Cousins zu sehen sei, nun konnte ich endlich miterleben, wovon sie sprachen. Die Strahlkraft und die rasch pulsierenden verschiedenen Farben sind einfach umwerfend!"
(YouTube: caliskate04)
Kalifornien, USA:
"Am 26. Januar gegen 20 Uhr [...]. Es war eine sternklare Nacht, als mein Freund den sogenannten Stern beobachten wollte (hatte eine scheibenähnliche Form) und sah, wie dieser auf einmal zu rotieren anfing und sonderbare Farben annahm. Er lief ins Haus, holte seine Digitalkamera und nahm diesen merkwürdigen Stern, der sehr unterhaltsam war, auf Video auf: Der tanzte auf und ab und hin und her und veränderte seine Farbe. Dann verschwand er. Wie vom Himmel verschluckt. Weiß jemand, was das ist?" (YouTube: ledz4cars)
Kentucky, USA
6. Juni 2009:
"Auf den ersten Blick sah es wie ein ungewöhnlich großer und auch sehr heller Stern aus. Wenn man es jedoch genauer studierte, konnte man am oberen Rand eine Art pulsierender Lichter sehen. Wie ein rotblau und grün aufblitzendes Stroboskoplicht“, beschreibt der Beobachter. (YouTube: TriangleinTheSky)
USA, 13. Juli 2009,
5.00 Uhr. "Ich wachte auf, ging zum Fenster und entdeckte dieses helle weiße Licht, das regelmäßig aufblinkte (dachte schon, es sei nur ein Hubschrauber), dann aber langsam immer dunkler, dann wieder heller wurde, bis es schließlich innehielt, als es am hellsten war, und sich von da ab nicht mehr veränderte." (YouTube: ASEYEIS)
    
Stockton, USAWyoming  
Stockton, Kalifornien, USA,
am 18. Januar 2009 eingestellt (YouTube)
Wyoming, USA,
4. Februar 2009
(YouTube: lookupwakeup)
  

Nasa Bild
NASA
Aufnahmen, die am 17. März 2009 von der internationalen Raumstation NASA mission
STS-119 gemacht wurden, zeigen einen großes beleuchtetes Objekt nahe der Station.
(Benjamin Cremes Meister bestätigt, dass das Objekt der 'Stern' war.)
(Quelle: YouTube)


Share International Pressemitteilung Nr. 89 vom 3. April 2009

Seit über dreißig Jahren bereitet Benjamin Creme, Künstler, Buchautor und Chefredakteur der Zeitschrift Share
International, die Welt auf die Ankunft des Weltlehrers Maitreya vor.

Im Dezember 2008 kündigte Share International in einer Pressemitteilung an, dass in sehr naher Zukunft ein großer heller Stern am Himmel erscheinen und Tag und Nacht an jedem Ort der Welt zu sehen sein wird. Der Stern ist ein Zeichen für die unmittelbar bevorstehende Ankunft Maitreyas, der in Kürze in einem großen US-amerikanischen Fernsehsender sein erstes Interview geben wird. Seit Januar 2009 sind Hunderte von Berichten über den Stern bekannt geworden. Videos vom Stern, die auf YouTube gepostet wurden, haben eine rege Diskussion ausgelöst, und Share International erhält immer mehr Fotografien, die den Stern in einer geradezu verblüffenden Farben- und Formenvielfalt zeigen.

In seinem aktuellen Artikel hebt der Meister von Benjamin Creme erneut die Bedeutung des Sterns hervor und möchte dazu anregen, dass über den Stern öffentlich diskutiert wird.
 New Zealand
Foto des Sterns aufgenommen von W.C.P. am 17. Februar 2009 im nördlichen Teil der Nordinsel von Neuseeland.

Die Wiederherstellung der Welt
In beinahe jeder Hinsicht verschlimmert sich die Situation, mit der die Menschen weltweit konfrontiert sind, von Tag zu Tag. Das wirtschaftliche Chaos – als das Resultat jahrelanger unzulässiger Gier und eines unbarmherzigen Wettbewerbs – macht die ehrliche, mühevolle Arbeit und die Hoffnungen von Millionen von Menschen zunichte. Im Großen und Ganzen machen die Männer des Geldes ungeniert und nach wie vor mit vollen Taschen weiter wie bisher, während Männer und Frauen in allen Ländern jetzt mit Arbeitslosigkeit, Armut und Angst zu kämpfen haben. Akkuratere Analysen des Klimawandels zeigen, dass dieser Planet unmittelbar vor einer irreversiblen Katastrophe steht, und auch an vielen anderen politischen Fronten läuten unüberhörbar die Alarmglocken, was den Stressfaktor erheblich erhöht.
Wie viel mehr Druck kann die Menschheit noch ertragen? Wie lange noch wird sie ihr Schicksal einfach hinnehmen? Hoffnungslosigkeit kann Menschen zu Verzweiflungstaten treiben, und viele denken bereits an Revolution, auch wenn sich das vorerst noch nicht bemerkbar macht.

Ereignisse
Hinter den Kulissen verfolgt Maitreya diese Ereignisse sehr aufmerksam und kommt zu Hilfe, wo immer es das Gesetz erlaubt. Geduldig wartet er darauf, dass die Reaktionen auf das Zeichen seiner Ankunft stärker werden – auf dieses „sternähnliche Licht von ungewöhnlicher Leuchtkraft“, das bereits viele mit großer Verwunderung und auch Sympathie
beobachten.
Es wäre zu wünschen, dass über den „Stern“ und seine mögliche Bedeutung öffentlich mehr diskutiert wird und man dieses Zeichen mit der Ankunft Maitreyas als Weltlehrer in Verbindung bringt. Je mehr darüber in der Öffentlichkeit
gesprochen wird, umso besser sind die Menschen auf Maitreya vorbereitet. Es wird sich bald auch nicht mehr leugnen lassen, denn in Kürze wird die Venus weiterwandern und damit die Himmelsbühne für den Stern freimachen. Dann wird es keinen Zweifel mehr geben, dass der Stern existiert und jeder ihn sehen kann.
Wenn es gelingt, in den Medien und im Internet eine entsprechende Diskussion anzuregen, wird es nicht mehr lange dauern, bis die Menschen Maitreya sehen und hören werden. Er wird jedoch nicht unter diesem Namen auftreten, damit die Zuschauer sich mit seinen Ideen und nicht mit seinem Status befassen.

Krise
Während sich die Wirtschaftskrise zuspitzt und die meisten vor allem Angst haben, den Unerschrockenen mimen oder zunehmend verzweifeln, zeigt sich in vielen Ländern bereits ein neues Verständnis für die Ursachen des Crashs –
nämlich die Gier und das Wettbewerbsprinzip als Motor unseres Systems – und daher auch ein Verständnis für die Notwendigkeit des Teilens. Viele erkennen allmählich selbst, dass dies die wahren Ursachen sind und dass Teilen die Antwort auf Ungerechtigkeit und Krieg sein muss. Daher werden auch viele bereit sein, sich Maitreya anzuschließen.
Diese Erkenntnis wird immer weiter um sich greifen, je mehr die Krise das brüchige Gefüge unser überholten Strukturen und Formen erschüttert, die nicht mehr funktionieren und, selbst wenn man es versuchte, nicht mehr lange aufrechterhalten werden können.
Wenn Maitreya spricht, wird er auf diese Zusammenhänge hinweisen und betonen, dass die Welt neue und bessere Strukturen braucht, die den wahren Bedürfnissen aller Menschen entsprechen. Seine Aufgabe ist es, diese wachsende Erkenntnis zu bündeln und zu stärken: die Erkenntnis der Einheit der Menschen, ihrer Zusammengehörigkeit, ihrer gegenseitigen Abhängigkeit und ihrer erwachenden Göttlichkeit. So werden Maitreya und die Menschheit zusammenarbeiten und sich gemeinsam für die Wiederherstellung dieser Welt einsetzen. (Share International April 2009)

Pressemitteilung Nr. 89 - 3. April 2009 - Ungewöhnlicher Stern jetzt weltweit sichtbar (PDF)



Share International Pressemitteilung Nr. 88, 22. Januar 2009

Seit über dreißig Jahren bereitet Benjamin Creme, Künstler, Buchautor und Chefredakteur der Zeitschrift Share International, die Welt auf die Ankunft des Weltlehrers Maitreya vor.

Im Dezember 2008 kündigte Share International in einer Pressemitteilung an,
dass in sehr naher Zukunft ein großer heller Stern am Himmel erscheinen und Tag und Nacht an jedem Ort der Welt zu sehen sein wird.

Etwa eine Woche später, so hieß es, wird Maitreya von einem großen US-amerikanischen Fernsehsender interviewt werden.

Seit Anfang Januar 2009 wurde dieser Stern bereits in Norwegen, Südafrika, den USA, in Dubai und Katar gesichtet. Weitere Meldungen sind zu erwarten. Norwegische Zeitungen haben bereits darüber berichtet.

Oslo


In seinem jüngsten Artikel weist Benjamin Cremes Meister, der in den Bergen des Himalajas lebt, auf die besondere Aktualität dieses Zeichens und seine historisch bedeutsamen Folgen hin. Nach diesem ersten Fernsehauftritt wird man Maitreya in den USA, in Japan und anderen Ländern immer öfter zu Interviews einladen.

Maitreyas erstes Interview

In unmittelbarer Zukunft werden die Menschen auf der ganzen Welt ein außergewöhnliches und bedeutungsvolles Zeichen entdecken, das sich in ähnlicher Weise bisher nur einmal in der Geschichte ereignet hat: zu der Zeit von Jesu Geburt. Damals erschien der christlichen Überlieferung zufolge ein Stern am Himmel und führte drei Weise aus dem Osten zum Geburtsort von Jesus.
Heute wird erneut ein sternähnliches Licht zu sehen sein, dessen ungewöhnliche Leuchtkraft weltweit Aufsehen erregen wird. Was bedeutet das? Wie ist das möglich? Die Antwort ist, dass dieses mysteriöse Ereignis den Beginn von Maitreyas Arbeit in der Weltöffentlichkeit ankündigt. Wenn dieses Zeichen am Himmel erscheint, wird er bald darauf sein erstes Interview im US-amerikanischen Fernsehen geben.

Öffentlich
In dieser öffentlichen Sendung, bei der er noch nicht als Maitreya, als Weltlehrer auftritt, wird er seine Sichtweise hinsichtlich des Wirtschafts- und Finanzchaos darlegen, das derzeit die ganze Welt erschüttert. Er wird dessen Ursachen und Konsequenzen erklären und ansatzweise auch schon konkrete Vorschläge machen, wie das gegenwärtige schwere Los der Armen dieser Welt erleichtert werden kann. Auf diese Weise wird er die Öffentlichkeit auf seine Ideen vorbereiten, die er zu einem späteren Zeitpunkt ausführlich erläutern wird. Wie werden die Zuschauer reagieren? Sie wissen noch nichts von seiner Herkunft, von seinem Rang. Werden sie ihm zuhören und über seine Worte nachdenken? Es ist noch zu früh, um es genau abschätzen zu können, aber Folgendes lässt sich schon jetzt sagen: Noch nie zuvor haben sie Maitreya gesehen oder ihn sprechen gehört und daher auch noch nie seine einzigartige Energie erlebt, die unmittelbar im Herzen spürbar wird. Auch historisch ist das eine einzigartige Zeit, weil ganze Nationen sich wie betäubt fühlen und sich Sorgen um die Zukunft machen. Es ist daher anzunehmen, dass viele, die seine Worte hören, offen sind und mehr erfahren wollen. Nicht umsonst hat Maitreya geduldig auf diesen Moment gewartet, der ihm die Möglichkeit gibt, an die Öffentlichkeit zu treten; die Vereinigten Staaten von Amerika, um nur ein Beispiel zu nennen, hätten nicht eher reagiert. Jetzt ist zum ersten Mal seit vielen Jahren eine neue Regierung angetreten, und sie muss sich mit einem Finanzchaos, mit Arbeitslosigkeit und sozialen Unruhen von gewaltigem Ausmaß befassen. Für Amerika und für die ganze Welt ist jetzt der Augenblick der Wahrheit gekommen.

Weltweit
Nicht nur in den USA, sondern weltweit wird den Menschen bewusst, dass ein Wandel notwendig und möglich ist. Politiker und Ökonomen beschreiben die aktuelle Situation als "Abschwung" und als "Rezession". In Wahrheit jedoch erleben wir jetzt die letzten, taumelnden Bewegungen der alten Gesellschaftsordnung. Millionen von Menschen begreifen mittlerweile, dass ungezügelter Wettbewerb und Gier nicht der sicherste Weg für die Menschheit sind und dass solche materialistischen Doktrinen viele, die unvorsichtig oder leichtsinnig sind, auf eine "schiefe Bahn" geraten lassen, und schließlich eine internationale Krise wie die heutige heraufbeschwören. Natürlich weisen viele reich gewordene Leute es weit von sich, dass der gegenwärtige Vertrauensverlust gravierend ist und durch dieselben Methoden verursacht wurde, denen sie ihren Reichtum verdanken, und sie halten es nur für eine Frage der Zeit, bis die Lage sich wieder beruhigt hat und die Geschäfte florieren. Werden sie auf Maitreya hören und den Sinn seiner Argumente erfassen? Angesichts ihrer Arroganz und Selbstüberschätzung vermutlich nicht. Allerdings sind viele andere weniger optimistisch, was eine Rückkehr zum Status quo angeht. Viele haben schmerzhafte Verluste erlitten und das Vertrauen in die alten Methoden verloren. Die Völker der Nationen sind reif und bereit für einen Wandel. Sie verlangen Veränderungen und wollen ein sinnvolleres Leben führen. Maitreya wird die Welt an die Lebensprinzipien erinnern, ohne die der Mensch keine Zukunft hat: Gerechtigkeit und Frieden. Und der einzige Weg dorthin besteht darin, die Ressourcen zu teilen. (Share International Jan/Feb 2009)

Pressemitteilung Nr. 88 - Januar 2009 - Leuchtender Stern kündigt den Lehrer der Menschheit an (PDF)


Share International Pressemitteilung Nr. 87, 11. Dezember 2008 - Weihnachtswunder
Seit vielen Jahren werden weltweit zahlreiche unerklärliche Phänomene beobachtet. Im April 1995 widmete die englischsprachige Zeitschrift Time dem Thema einen achtseitigen Bericht und kam zu dem Schluss: „Die Menschen sind hungrig nach Zeichen.“

Halten Sie nun Ausschau nach dem größten Wunder aller Zeiten. In sehr naher Zukunft wird ein großer heller Stern am Himmel erscheinen und Tag und Nacht an jedem Ort der Welt zu sehen sein.

Unglaublich? Hirngespinste? Nein, eine schlichte Tatsache. Etwa eine Woche nach dem Erscheinen des Sterns wird Maitreya, der Lehrer der Menschheit für diese Zeit, von einem großen US-amerikanischen Fernsehsender interviewt werden – wenngleich noch nicht unter seinem eigentlichen Namen Maitreya – und damit seine Arbeit in der Öffentlichkeit aufnehmen.

1988 brachten CNN und weitere Nachrichtensender einen Bericht über eine Veranstaltung am 11. Juni in Nairobi, Kenia, bei der Maitreya wie aus dem Nichts vor 6000 Menschen erschienen war. Eine Woche vor diesem Ereignis sorgte bereits ein anderes Zeichen für Aufsehen: „Am Samstag, den 4. Juni war ein großer, ungewöhnlicher Stern am Himmel zu sehen, der heller leuchtete als andere Sterne“, schrieb Job Mutungi, Redakteur der Kenya Times.

 



Foto: Maitreyas wundersames Erscheinen
vor 6000 Menschen in Nairobi,
Kenya, am 11. Juni 1988.

Seit dreißig Jahren bereitet Benjamin Creme, Künstler, Buchautor und Vortragsreisender, den Weg für das größte Ereignis der Geschichte – die Ankunft des Weltlehrers Maitreya mit einer Gruppe weiterer großer Lehrer, den Meistern der Weisheit. In May 1982 Creme revealed at a packed press conference in Los Angeles, dass Maitreya seit dem 19. Juli 1977 in der indisch-pakistanischen Gemeinde in London lebt, wobei er sich nach und nach der Öffentlichkeit zeigt.

Erwartet von allen Gläubigen unter verschiedenen Namen -Maitreya ist der Christus für die Christen, der Imam Mahdi für Moslems, Krishna für die Hindus, der Messias für die Juden, und Maitreya Buddha für die Buddhisten. Er ist der Weltlehrer für alle Menschen, ob sie nun religiös sind oder nicht. Er ist ein Erzieher im weitesten Sinne.

Als moderner Mensch, der mit den heutigen Problemen vertraut ist, wirkt Maitreya hinter den Kulissen unserer sich verändernden Welt. Der Impuls seiner außerordentlichen Energie hat in vielen Bereichen dramatische Entwicklungen in Gang gesetzt: das Ende des Kalten Krieges; der Zusammenbruch der Sowjetunion; die Wiedervereinigung Deutschlands; das Ende der Apartheid in Südafrika; die zunehmende Stärke der Stimme des Volkes, die sich mit Forderungen nach Freiheit und Gerechtigkeit Gehör verschafft; sowie die weltweiten Bemühungen um den Umweltschutz.

Maitreya hat sich zudem mit verschiedenen einflussreichen Persönlichkeiten aus allen gesellschaftlichen Bereichen getroffen und sie über seine Lösungen für unsere drängenden Probleme informiert. Seine Botschaft lässt sich folgendermaßen zusammenfassen: „Teilt untereinander und rettet die Welt.“
Er ist nicht gekommen, um eine neue Religion zu gründen, sondern als ein Erzieher im weitesten Sinne. Er wird die Menschheit inspirieren, sich als eine Familie zu begreifen und eine Zivilisation aufzubauen, die auf Teilen, wirtschaftlicher und sozialer Gerechtigkeit und globaler Zusammenarbeit beruht.

Wenn Maitreya und die Meister bald für alle sichtbar in der Welt arbeiten und mit ihrem Rat und Beistand zur Verfügung stehen, wird die Menschheit wissen, dass sie nicht nur überleben wird, sondern auch eine großartige neue Zivilisation vor sich hat und selbst schaffen wird.

Pressemitteilung Nr. 87 - Dezember 2008 - Weihnachtswunder (PDF)


Share International - Deutschland: www.shareinternational-de.org
Share International - England:
www.share-international.org


Webseite mit Schwerpunkt auf Zukunft (Transmissionsgruppe Berlin) Sternpostkarte als jpg


Info und Fragen: email-neuer-Stern